Zum Inhalt springen

Oberbayernliga West Saisonabschluss

Rang drei für den TSV Gräfelfing II, Platz vier für den TSV Pentenried. So lauteten die Abschlussplatzierungen der beiden Kreisvereine in der Tischtennis-Oberbayernliga West. Ein Ergebnis, mit dem beide glücklich sind. Für die Gräfelfinger war aufgrund einer Flut von Ausfällen (unter anderem fehlten Vadym Vekselman und Ewald Aschenbrenner lange Zeit wegen Verletzungen) nicht mehr möglich, immerhin schoben sich die Wölfe am letzten Spieltag durch ein 9:4 beim FC Puchheim noch auf den dritten Platz. Die Pentenrieder toppten sogar noch ihren fünften Platz aus der Vorsaison und waren die Überraschungsmannschaft der Saison.

 

Abschlussbilanzen

 

TSV Gräfelfing II

 

Einzel (mind. drei Einsätze): Vadym Vekselman 14:4, Daniel Wiedemann 0:4, Dominik Fasching 19:6, Jürgen Triep 17:10, Ewald Aschenbrenner 4:4, Jörg Löbermann 13:9, Dirk Spath 9:7, Pawel Kolanko 5:0, Ernst Stöberl 3:3, Borja Hanhsen 4:4, Jürgen Haag 1:4, Raphael Böhmler 0:4 – Insgesamt 96:72

Doppel (mind. drei Einsätze): Fasching/Triep 6:1, Aschenbrenner/Löbermann 4:1, Löbermann/Spath 0:4, Stöberl/Triep 2:1, Spath/Vekselman 1:2 – Insgesamt 28:28

 

TSV Pentenried

 

Einzel (mind. drei Einsätze): Christoph Thorbeck 2:6, Sebastian Leib 6:12, Dominik Volke 21:12, Gerd Niederleithner 18:17, Christian Leib 8:19, Sebastian Baade 12:5, Denis Divkovic 8:4, Lennart Rümmler 5:2, Dieter Schmied 7:2, Peter Kraisy 3:3, Gerhard Kainz 0:4 – Insgesamt 93:97

Doppel (mind. drei Einsätze): C. Leib/Niederleithner 9:8, S. Leib/Volke 5:4, Baade/Volke 1:3, Yannick Fischer/Thorbeck 3:1 – Insgesamt 30:28