Zum Inhalt springen

3. Bezirksliga Abstiegskampf

Es war versprach Spannung. Letztlich war der Abstiegskampf in der 3. Tischtennis-Bezirksliga schnell entschieden. Der TSV Oberalting-Seefeld konnte dem TTC München-Neuhausen nur wenig Paroli bieten und verlor zu Hause deutlich mit 3:9. Damit war bereits klar, dass der Aufsteiger wieder zurück in die 1. Kreisliga muss. Der zeitgleiche 9:5-Hemerfolg des TSV 1880 Starnberg II war ein Muster ohne Wert. Selbst bei einer Niederlage hätte es für die Seestädter zum Relegationsplatz gereicht. Dort treffen die Starnberger Ende April entweder auf den Stadtrivalen SV Söcking oder den TSV Forstenried III, die am 21. April in Söcking den Gegner des TSV 1880 ausspielen.

 

Endbilanzen:

 

TSV 1880 Starnberg II

 

Einzel (mind. zwei Einsätze): Vladislav Friedmann 14:4, Ramesh Mohanamoorthy 11:11, Quang Diep 5:2, Severin Sauer 12:13, Max Fischer 14:14, Hendrik Mihai 11:17, Henrik Lütjering 8:11, Dirk Neumann 2:1, Maurice Heidenberger 3:11, Michael Bergmann 0:4, Advait Suresh 0:3, Lars Golldack 0:3

Doppel (mind. drei Einsätze): Friedmann/Mohanamoorthy 7:2, Mihai/Sauer 2:5, Fischer/Lütjering 2:3, Fischer/Mihai 1:4, Heidenberger/Mihai 0:3 – Insgesamt 16:41

 

TSV Oberalting-Seefeld

 

Einzel (mind. zwei Einsätze): Christian Herold 16:18, Markus Dilg 15:20, Mark Winter 10:20, Mark Lesser 13:7, Andreas Horn 10:12, Ralf Heiliger 9:16, Bernd von Prittwitz 2:2, Andreas Heitmayr 3:2, Thomas Ehweiner 2:2, Gabi Winter 1:2

Doppel (mind. drei Einsätze): Dilg/Herold 11:9, Horn/Winter 4:8, Heiliger/Lesser 3:4, Heiliger/Herold 1:2 – Insgesamt 26:34