Zum Inhalt springen

TSV 1880 Starnberg - Landesliga Saisonabschluss

Ausgelassene Stimmung herrschte am Samstagabend in der Starnberger Brunnangerhalle. In Feierlaune traten die Tischtennis-Spieler des TSV 1880 Starnberg zu ihrem vorerst letzten Landesliga-Match zu Hause gegen den TV Boos 1924 an. Da es auch für die Gäste aus Schwaben um nichts mehr ging, entwickelte sich eine lockere Begegnung, die der bereits als Meister feststehende TSV am Ende mit 9:5 für sich entschied. „Dank Freibier konnten wir auch noch den einen oder anderen Zuschauer in die Halle locken“, berichtete Abteilungsleiter Pragash Mohanamoorthy.

Sie sahen einen guten Start der Hausherren, die alle drei Eingangsdoppel für sich entscheiden konnten. In den Einzeln lief es nicht ganz so rund, die Gäste kämpften sich bis auf 5:6 heran. Im Schlussspurt machten die Starnberger aber wieder ernst. Kai Kappe und Andreas Spiegel bauten den Vorsprung wieder aus. Für den Schlusspunkt der so erfolgreichen Saison durfte ausgerechnet Mohanamoorthy selbst sorgen. Er bezwang Hannes Utz mit 3:1. „Das für mich persönlich natürlich ein schönes Gefühl, dass letzte Spiel in der Landesliga zu gewinnen“, kommentierte Mohanamoorthy, der mit seiner Mannschaft im gesamten Saisonverlauf unbezwungen blieb. Einziger kleiner Makel war das 8:8 beim TV Dillingen. Bemerkenswert: Die Starnberger spielten die gesamte Spielzeit stets mit ihrer Stammmannschaft durch. Keiner der sechs Akteure verpasste eine Partie.

 

Endbilanzen TSV 1880 Starnberg:

 

Einzel: Michael Hagmüller 19:12, Tobias Quick 18:11, Kai Kappe 25:2, Andreas Spiegel 20:2, Pragash Mohanamoorthy 11:10, Michael Köhler 17:4;

 

Doppel: Hagmüller/Quick 17:2, Spiegel/Köhler 16:1, Kappe/Mohanamoorthy 7:9