Zum Inhalt springen

TSV Starnberg 1880 - Bayerische Pokalmeisterschaft

Lange hatten die Tischtennis-Spieler des TSV 1880 Starnberg nicht Zeit zum Feiern nach ihrem Aufstieg in die Bayernliga Süd. Bereits am frühen Samstagmorgen machten sie sich auf dem Weg zur Bayerischen Pokalmeisterschaft ins niederbayerische Schönberg. Der erste Tag verlief erfolgreich. Michael Hagmüller, Kai Kappe und Tobias Quick besiegten sowohl den TSV Deggendorf (5:2), als auch den TV Hiltpoltstein II (5:1). Am Sonntagmorgen kam es dann zum entscheidenden Duell um den Einzug ins große Finale. Hier erwies sich der spätere Bayerische Meister TV Etwashausen als etwas zu stark und die Starnberger verloren mit 3:5. Entscheidend: Der TSV konnte nur eine der vier Fünfsatzpartien gewinnen und Quick ging komplett leer aus. Immerhin gewannen die Seestädter das Spiel um Platz drei knapp mit 5:4 gegen die DJK SpVgg Effeltrich II. Wieder blieb Quick sieglos, doch der stark auftrumpfende Kappe (3) und Hagmüller (2) sicherten den Platz auf dem Stockerl.

 

Bilanzen:

 

Kai Kappe 8:1; Michael Hagmüller 7:4; Tobias Quick 3:7