Zum Inhalt springen

Schüler MM - Bayerische Meisterschaft

Bild: Die Tutzinger (v. l. Tim Jost, Quirin Dempf, Yannick Hölch, Leo Ruffing) sind die rechten.

Beachtliche Erfolge erzielten am Wochenende die Schüler-Teams des TSV Tutzing und des TSV Gräfelfing bei den Bayerischen Meisterschaften. Das Schüler A-Team der Tutzinger schaffte im mittelfränkischen Ellingen sogar den Sprung aufs Siegerpodest, wurde starker Dritter. Für die Jungwölfe reichte es in Erdweg immerhin zu Rang vier bei den Schülern B.

Die Tutzinger begannen das Turnier mit einer 1:8-Klatsche gegen die DJK SV Kolbermoor. Im Duell mit der DJK Altdorf erreichte das Team ein 7:7, was für das abschließende Spiel noch alle Chancen ließ. Dank eines 8:6-Erfolges über die SVG Baisweil Lauchdorf erreichte der TSV die Medaillenrunde. Am Sonntag trennten sich die jungen Tutzinger vom TTC Bruckberg 7:7. Das 8:1 gegen den SV 73 Langendorf reichte letztlich nur knapp nicht, um sogar noch auf Platz zwei zu klettern. Dennoch war es ein sehr erfolgreiches Wochenende für Tim Jost, Leo Ruffing, Quirin Dempf und Yannick Hölch.

Gleiches gilt für den TSV Gräfelfing. Das Team aus dem Würmtal kassierte zunächst ein 2:8 gegen den FC Bayern München. Doch danach trumpfte der TSV mit Siegen über die DJK SB Landshut (8:5) und den TV Waal (8:4) auf. Weniger gut lief es am Sonntag in der Endrunde um die Plätze eins bis vier. Niederlagen gegen den TSV Bad Königshofen (1:8) und den FC Adler Weidhausen kosteten einen Platz unter den ersten Drei. Für Gräfelfing spielten Maxim Haag, Quirin Löcherer, Laurin Schindelmann, Feliksas Putrius und Jakob Lerch.